DITTRICH+Kollegen fördert das Deutschland-Stipendium

Als wir von der Idee des Deutschland-Stipendiums hörten, waren wir sofort bereit, uns hier finanziell zu engagieren. Investition in Bildung bringt immer noch die meisten Erträge - dieser alte Spruch ist heute für uns wichtiger denn je. Es ist wichtig, eigene Fachkräfte auf höchstem Niveau auszubilden und sie am Standort Deutschland zu halten. Dies kann uns allen dabei helfen, nicht zur verlängerten Werkbank asiatischer Staaten zu werden.

Diese haben nach dem Motto "kopieren, kapieren, verbessern" eine lange Tradition in der Übernahme fremden geistigen Eigentums. Doch inzwischen sitzen dort auch hoch innovative Unternehmen, die nicht mehr nur Jeans und Turnschuhe für den amerikanischen und europäischen Markt zusammenbauen.

Das Deutschland-Stipendium versetzt den Studierenden oder die Studierende in die Lage, sich auf ihr oder sein Studium zu konzentrieren. Die Studienzeit wird nicht unnötig dadurch verlängert, dass zur Finanzierung des Studiums Jobs als Kellner oder Babysitter angenommen werden müssen.

Die DITTRICH+Kollegen GmbH ist überzeugt, dass auch ein kleines Unternehmen seinen Beitrag leisten kann. Wir gehen mit gutem Beispiel voran und hoffen auf viele Nachahmer!

Weitere Infos unter http://www.deutschland-stipendium.de

Wie funktioniert das Deutschland-Stipendium?

Die Idee ist einfach: Durch eine Partnerschaft von Bund und Industrie bringt jede Seite 50% des Stipendiums auf. Ohne Banken, Gebühren und Verwaltung.

So können Unternehmen für 150 EUR pro Monat ein 300 EUR Stipendium ermöglichen - eine bessere Verzinsung des Geldes haben wir noch nicht gesehen!

Weitere Infos unter http://www.deutschland-stipendium.de

Talenteförderung bei DITTRICH+Kollegen

Seit Firmengründung setzen wir stark auf die Gewinnung, Förderung und Bindung junger und talentierter Menschen. So wirken wir dem damals schon absehbaren Fachkräftemangel entgegen und haben ein Team mit stets frischen Gedanken. Dabei sind wir wichtige Partnerschaften eingegangen, um auch in Zukunft einen nicht abreißenden Strom junger Talente zu erhalten:

  • Wir kooperieren seit 2009 mit der Europäischen Fachhochschule in Brühl / Rheinland in den Studienfächern Wirtschaftsinformatik, Handelsmanagement und Wirtschaftsingenieurwesen
  • Zusammen mit anderen namhaften Unternehmen sind wir Gründungsmitglied des Patenclubs der EUFH - einem Verein, der auch nicht priviligierten jungen Menschen Zugang zur EUFH verschaffen kann.

Zudem haben wir ein "Wohlfühlklima" für junge Menschen geschaffen, dabei berücksichtigen wir

  • weitestgehend freie Arbeitszeiteinteilung
  • flache Hierarchien und ständig offene Türen im Büro
  • Firmen-Notebook mit der Möglichkeit zur Privatnutzung
  • direkter Kontakt mit dem Kunden - jede(r) Studierende(r) sieht sofort die Auswirkungen seines eigenen Handelns. Kaffee kochen wir alle selbst, dafür brauchen wir keine "Studies"
  • Leistungsbezogene Incentives, die ein kostenfreies Auslandssemester ermöglichen

Über zehn Studierende bestätigen uns in unserem eingeschlagenen Weg. Es muss Gründe geben, dass uns bereits im September des Vorjahres Bewerbungen für ein duales Studium ab Oktober des Folgejahres vorliegen...