ERP-Lösung und Warenwirtschaftssystem:
Das sind die Unterschiede

Immer noch werden ERP-Lösung und Warenwirtschaftssystem (kurz WaWi oder WWS) fälschlicherweise häufig synonym verwendet. Vielen ist dabei nicht klar, dass es sich hierbei um zwei verschiedene Software-Lösungen handelt, die unterschiedliche Unternehmens-Bedürfnisse abdecken. Während sich ein Warenwirtschaftssystem ausschließlich auf den Materialfluss bezieht, betrachtet eine ERP-Lösung alle Ressourcen des Unternehmens – und zwar ganzheitlich. Dies ermöglicht Ihnen optimierte Geschäftsprozesse und eine deutliche Steigerung der Effizienz.

Was leistet ein Warenwirtschaftssystem?

Ein Warenwirtschaftssystem ermöglicht es, den Warenfluss innerhalb eines Unternehmens abzubilden. Hierzu gehören unter anderem die Bedarfsermittlung, die Beschaffung, die Logistik und Lagerung sowie die Produktion. Das Warenwirtschaftssystem dient in diesen Bereichen sowohl der Planung als auch der Steuerung und Kontrolle der entsprechenden Warenströme. Zudem hat es die Aufgabe, die erfassten Materialien nach Material- und Stoffgruppen zu unterscheiden.

Die Mehrwerte einer ERP-Lösung

Zusätzlich zu den Funktionen des Warenwirtschaftssystems bindet eine ERP-Lösung die Ressourcenplanung für alle Bereiche eines Unternehmens mit ein. Somit erfassen die Funktionsbereiche einer ERP-Lösung zusätzlich zur Warenwirtschaft auch das Finanz- und Rechnungswesen, das Personalwesen, die Entwicklung, das Controlling, sowie den Verkauf, eCommerce, Service-Management und das Marketing. Die ERP-Lösung verbindet alle Bereiche im Unternehmen miteinander, bündelt und verknüpft die Daten zentral, so dass Informationsflüsse transparent werden und alle Prozesse optimal ineinandergreifen können. Damit bildet die ERP-Lösung die Grundlage, um Geschäftsprozesse langfristig und effektiv zu optimieren.

ERP: Eine Lösung für alle Anforderungen und Branchen

So unterschiedlich wie die verschiedenen Branchen in der Wirtschaft sind, so unterschiedlich sind auch deren Anforderungen an eine Softwarelösung. Das Ziel ist immer, alle Unternehmensbereiche zu erfassen und die Lösung spezifisch auf das Unternehmen und dessen Bedürfnisse zuzuschneiden. Ein reines Warenwirtschaftssystem kann dies in den meisten Fällen heutzutage nicht mehr leisten. Durch die Anbindung des Internets, sei es im Verkauf über den Onlineshop oder andere Kanäle, im Service, im Einkauf, im Marketing, usw. ist eine zentrale Verknüpfung der einzelnen Bereiche unvermeidlich. Nur wer seine Geschäftsprozesse aufeinander abstimmen und effizient steuern kann, ist als Unternehmen den internen und externen Anforderungen gewachsen und somit zukunftsfähig. Eine ERP-Lösung bietet Ihnen genau diese Möglichkeit der Gesamtressourcenplanung und ist zudem so flexibel, dass sie in Funktion und Umfang optimal an die Anforderungen in Ihrem Unternehmen angepasst werden kann.